Salamander

Das vergangene Jahr war intensiv – allerdings eher in akademischer als literarischer Hinsicht. Nach „Im Krater“ folgte aufgrund von Uni-Verpflichtungen vor allem in der zweiten Jahreshälfte eine längere Schaffenspause. Ganz untätig konnte ich trotzdem nicht bleiben: Seit September erscheint in mehr oder weniger regelmässigen Abständen mein Fortsetzungsroman SALAMANDER auf der Webseite des Delirium-Magazins. Der Roman befindet sich laufender Bearbeitung: zwei Kapitel sind online, ein drittes geschrieben, und ein viertes wird voraussichtlich im Februar aufgeschaltet. Wie intensiv ich in den nächsten Monaten dranbleiben kann, wird sich zeigen müssen – die Masterarbeit bzw. der Studienabschluss wird mich im Frühling ebenfalls beschäftigen.

SALAMANDER

Eine Stelle im Orchester – davon träumt der junge Pianist Flavio Linder. Die Hoffnung auf ein Empfehlungsschreiben führt ihn ins Haus des ehemaligen Dirigenten Mátyás Kovács. Doch der scheint sich überhaupt nicht mehr mit Musik, sondern dem Bau von Drohnen zu beschäftigen. Zudem ist da seine Tochter, die Ähnlichkeiten mit einer französischen Nationalheldin zu haben glaubt. Und wer oder was ist der Salamander?

Das erste Kapitel
Das zweite Kapitel

Werbeanzeigen

Im Krater: Rezensionen

Rezensionen meines Debütromans „Im Krater“ im Netz:

– Rezension des „Schweizer Buchjahrs: „Crashing into Mittelland
– Rezension im St. Galler Tagblatt: „Der jüngste Riss in der Wirklichkeit
– Radiosendung „Drall – das junge Literaturmagazin“: Podcast vom 20.12.17 auf Kanal K
– Zürcher Studierendenzeitung (zs): „Fantasy im Mittelland

Weitere Pressetexte über mein Kantonsschultheater, den Kurzgeschichtenband „Der Graben“ etc. finden sich hier.

Im Krater: Vernissage in Zürich

Hier auch besser spät als nie: Seit Anfang November ist mein Debütroman „Im Krater“ endlich käuflich erhältlich …

Im Krater

… und im Karton bei mir angekommen.

Und neu steht jetzt auch Ort und Zeit für die Vernissage (siehe FB) fest:

Buchhandlung „Material“
Klingenstrasse 23, 8005 Zürich
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 5 Fr.-

Moderation: Cédric Weidmann

Den Krater gibt es in jeder Buchhandlung mit gut sortierter CH-Literatur-Abteilung, oder ist online ganz einfach bei Waldgut zu bestellen.

 

Orte

Die Schweizer Literaturzeitschrift orte feiert in den 192. Ausgabe Bruder Klaus. Im Heft ist auch ein kurzer Beitrag von mir zu lesen:

Delirium Nr. 8

Zwei Texte von mir – eine Kurzgeschichte und ein Fantastik-Essay – sind im neuen Delirium Nr. 8 erschienen. An der Uni Zürich sowie in ausgewählten Buchhandlungen in Zürich, Winterthur u.a. gratis erhältlich.

Neues zum Roman

Jetzt steht das Cover für das Buch fest – das eine kleine Titeländerung erfahren hat. Und der Herbst rückt immer näher; hoffen wir, dass der Sommer schnell vorbei sein wird.

Moser_Meteorit_draft9_2

Das Nachwort wurde von Dr. Franz Rottensteiner verfasst, der  ehemals bei der Phantastischen Bibliothek (Suhrkamp) mitwirkte.